Werbung

Artikel

Dropbox-Alternative BitTorrent Sync mit über einer Million Nutzern

Tim Vüllers

Veröffentlicht

Der auf P2P-Technologie basierende Cloud-Speicher BitTorrent Sync zählt mittlerweile über eine Million monatliche Nutzer. Zur Feier des Jubliäums veröffentlicht der Anbieter eine API und öffnet den Dienst damit auch für externe Entwickler.

Laut BitTorrent zählt das System bereits über eine Million tägliche Nutzer. Diese Nutzer haben seit Beginn der Testphase im Juli dieses Jahres über 30 Petabyte an Daten über das BitTorrent Sync-System transferiert. Dies entspricht der Speicherkapazität von 468.750 iPhone 5S mit je 64 GB Speicher.

Dropbox-Alternative BitTorrent Sync mit über einer Million Nutzern

API soll App-Entwickler locken

BitTorrent hat heute zudem eine API für das BitTorrent Sync-System veröffentlicht. Über die API erhalten Entwickler einen Zugriff auf die Datenübertragung von BitTorrent Sync. Die Betreiber von BitTorrent Sync erhoffen sich so einen weiteren Schub bei der Nachfrage und Funktionalität des Systems. Die API ist für Windows, Mac, Linux, iOS und Android erhältlich und kann unter anderem für sichere Speicherlösungen verwendet werden.

Version 1.2 verbessert die Geschwindigkeit und bringt eine iPad-App

In dem heute veröffentlichten Update auf Version 1.2 hat BitTorrent insbesondere an der Geschwindigkeit gearbeitet. Laut Entwickler erreicht BitTorrent Sync in kabelgebundenen Netzwerken Geschwindigkeiten von 90 Megabyte pro Sekunde.

Ebenfalls angekündigt hat BitTorrent eine native iPad-App und ein iOS-Update, welches die Benutzeroberfläche an das neue iOS 7 Design anpasst. Wann die iOS-Updates erscheinen, ist bislang allerdings nicht bekannt.

Im nächsten Jahr auch mit TCP über das Internet

Bei Übertragungen von Daten über das Internet bietet BitTorrent Sync bislang nicht immer die gleichen technischen Möglichkeiten wie andere Dienste. So ist TCP bisher nicht über das Internet-Feature implementiert worden. Außerhalb von geschlossenen Netzwerken überträgt der Dienst Daten daher über UDP, was unter anderem zu Datenverlusten bei der Übertragung führen kann und somit zu einer langsameren Übertragung. TCP über das Internet soll Anfang nächsten Jahres im Rahmen eines weiteren Updates Einzug in die Software erhalten.

Downloads

Dir könnte auch gefallen